Bevorzugte Seitenzielgruppe auf Facebook

Bevorzugte News Feed-Zielgruppe auf Facebook: Was das ist, wie du sie einrichten und nutzen kannst

Bevorzugte Seitenzielgruppe auf Facebook - Was das ist, wie du sie einrichten und nutzen kannst

Vor einiger Zeit habe ich einen Beitrag darüber geschrieben, wie du die Interaktionen auf deiner Facebook-Seite steigern kannst. Natürlich gibt es nicht nur 11 Möglichkeiten, die Interaktionen zu steigern, sondern darüber hinaus noch ein paar mehr. Eine davon ist, eine sog. News Feed-Zielgruppe für deine Beiträge auf Facebook einzustellen. Was das ist, wie du sie einrichtest und schließlich nutzen kannst, erkläre ich dir heute in diesem Blogbeitrag.

Was ist die Funktion „News Feed-Zielgruppe“?

Mit der News Feed-Zielgruppen-Funktion hast du die Möglichkeit, deine Beiträge innerhalb deiner Fangemeinschaft vorrangig an eine von dir definierte Zielgruppe mit bestimmten Interessen auszuspielen. Wenn du bspw. Babyartikel verkaufst, kannst du in den News Feed-Zielgruppen-Einstellungen festlegen, dass deine Beiträge vor allem denjenigen Fans angezeigt werden, die sich für genau dieses Thema interessieren.

Ich selber könnte jetzt also für meine Facebook-Seite angeben, dass meine Beiträge vor allem an die Fans ausgespielt werden, die sich für Facebook Marketing interessieren.

 

Wofür brauche ich diese Funktion?

Vor allem wenn deine Zielgruppe sehr heterogen ist oder du auf deiner Facebook-Seite unterschiedliche Themengebiete behandelst, ist diese Funktion sehr sinnvoll. Dazu ein Beispiel, denn so ist es viel leichter nachvollziehbar: Du hast einen Blog mit unterschiedlichen Themengebieten, sagen wir einfach Kochen, Nähen und Fotografie. Alle deine Blogbeiträge veröffentlichst du aber auf nur einer Facebook-Seite. Nun kannst du mit der News Feed-Zielgruppe pro Themengebiet eine eigene Zielgruppe erstellen mit den Interessen „Kochen“, „Nähen“ und „Fotografie“ und diese gezielt an die Fans ausspielen, die diesen Interessen seitens Facebook zugeordnet werden.

Auch hilfreich ist diese Funktion, wenn unter deinen Fans viele Freunde zu finden sind. Diese mögen zwar dir gegenüber loyal sein, aber erfahrungsgemäß interagieren sie meist wenig bis gar nicht mit deinen Seitenbeiträgen, was für dich eher schlecht ist. Mit der News Feed-Zielgruppe erreichst du also eher diese Fans, die sich wirklich für dich interessieren und die eher mit deinen Inhalten interagieren als deine Freunde.

 

Was sind die Vorteile?

Ganz klar: Du kannst damit deine Interaktionen steigern (so wie ich es zu Beginn dieses Beitrags ja auch schon erwähnt habe)! Denn wenn du deine Posts gezielt an die Fans ausspielst, die sich für ein bestimmtes Thema interessieren, ist die Chance auch höher, dass sie auf diesen Post reagieren werden.

Die Reichweite wird dadurch nicht unbedingt steigen, aber Interaktionen sind in meinen Augen ohnehin der gewichtigere Faktor und eher ein Zeichen der Qualität für deine Posts.

 

Wie kann ich die Funktion einstellen?

Zunächst einmal solltest du sicherstellen, dass die Funktion in deinen Seiteneinstellungen aktiviert ist. Dafür gehst du auf „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „News Feed-Zielgruppe und Sichtbarkeit der Beiträge“ und setzt dort den entsprechenden Haken:

 

Bevorzugte News Feed Zielgruppe auf Facebook aktivieren

 

Ab sofort hast du dann in dem Eingabefeld für deine Posts ein zusätzliches Symbol, über das du deine Zielgruppe definieren kannst:

 

Bevorzugte News Feed-Zielgruppe auf Facebook im Eingabefeld

 

Wenn du also deinen Beitrag verfasst hast und ihn nur an eine bestimmte News Feed-Zielgruppe ausspielen möchtest, klickst du auf das Zielscheiben-Symbol und es öffnet sich ein neues Fenster. Du hast nun zwei Möglichkeiten:

  • Du bestimmst eine Zielgruppe, an die dein Post bevorzugt ausgespielt werden soll.
  • Du schließt eine bestimmte Zielgruppe aus, die deinen Post nicht sehen soll.

 

News Feed Seitenzielgruppe definieren

Option 1: News Feed-Zielgruppe nach Interessen definieren

 

 

News Feed Seitenzielgruppe ausschließen

Option 2: Zielgruppe ausschließen

 

 

Wie du siehst, hast du bei der 2. Option nicht die Möglichkeit, bestimmte Fans anhand von Interessen auszuschließen, sondern nur aufgrund von demografischen Angaben wie Alter oder Wohnort. Das kann dann Sinn machen, wenn du z.B. einen Workshop hältst, zu dem erfahrungsgemäß nur Personen im Umkreis von 100 km zu dir kommen. Ansonsten ist Option 1 für dich sicher wesentlich interessanter.

Du kannst also nun deine Zielgruppen festlegen. Dabei ist es sehr wichtig, dich zu fragen, welche Fans am ehesten mit diesem Inhalt interagieren würden. Denn die möchtest du ja bevorzugt erreichen! Facebook hat hier (auf Englisch) eine tolle Liste mit Tipps zusammengestellt, worauf du bei der Erstellung deiner Zielgruppe achten solltest, um diese Funktion optimal zu nutzen.

Wenn du dann deine Zielgruppe festgelegt hast, gehst du auf „Speichern“ und die wichtigsten Rahmendaten erscheinen nun unter dem Eingabefeld bei „Zielgruppe“:

 

News Feed Zielgruppe - Kontrolle unter Eingabefeld

 

Jetzt ist alles bereit und du kannst den Post veröffentlichen 🙂

 

Wo kann ich sehen, wie erfolgreich das war?

Sobald du die News Feed-Zielgruppe eingestellt und für einen Post genutzt hast, erhältst du unter „Statistiken“ > „Beiträge“ zum jeweiligen Beitrag zusätzliche Statistiken. Klicke dafür auf den Beitrag, bei dem du die Zielgruppe genutzt hast und im 2. Reiter erhältst du dann eine Auswertung (hier siehst du unter „Audience Insights“, wie das in etwa aussieht). Du kannst also in den Statistiken ablesen, inwiefern die Zielgruppe, die du ausgewählt hast, auf deinen Post reagiert hat und wie gut die einzelnen Interessen, die du angegeben hast, abgeschnitten haben. Außerdem werden Klick-Raten, Likes und Shares (geteilte Inhalte) angezeigt. Somit kannst du die Performance sehr gut vergleichen und für zukünftige Zielgruppeneinstellungen nutzen. Außerdem kannst du deine Erkenntnisse auch sehr gut für mögliche Targetingeinstellungen bei Facebook-Anzeigen verwerten.

 

Verliere ich durch diese Funktion Reichweite?

Wie oben schon erwähnt, ist diese Funktion keine Möglichkeit, um die organische Reichweite zu beeinflussen – in keine Richtung! Sie hilft lediglich dabei, deine Posts gezielter auszuspielen und mehr Interaktionen für deine Beiträge zu erhalten. Das heißt aber nicht, dass Fans, die nicht zu deiner definierten News Feed-Zielgruppe gehören, deinen Post nicht zu sehen bekommen (außer du wählst die 2. Option, in der du explizit Personen ausschließt). Es geht lediglich um eine bevorzugte Ausspielung der Inhalte.

 

Fazit

Zugegeben: Ich habe diese Funktion bislang selber noch nicht genutzt, weil es mir bisher immer zu lästig war. Aber ich werde demnächst verstärkt damit experimentieren und schauen, wie die Ergebnisse sind. Ich bin jedoch jetzt schon überzeugt davon, dass es eine gute Möglichkeit ist, um die Interaktionen wirklich in die Höhe zu treiben. Denn wenn ich sicher stelle, dass vor allem die Leute meine Inhalte sehen, die am ehesten interessiert daran sind, ist die Wahrscheinlichkeit auch höher, dass sie damit interagieren. Es ist also eine tolle Funktion, bei der sich das Ausprobieren in jedem Fall lohnt!

 

Hast du diese Funktion vielleicht schon mal genutzt? Dann erzähle mir doch von deinen Erfahrungen und schreibe mir einen Kommentar!

Comments 10

  1. 29. März 2017

    Hallo Claire,

    DANKE für diesen tollen Artikel. Für mich passt er perfekt, da meine Blogthemen sehr unterschiedlich sind, aber das gemeinsame Thema Gesundheit haben. Ich werde das gleich mal ausprobieren, damit ich nicht mehr nach dem Gießkannenprinzip mein Wissen streue, sondern ganz gezielt Interessenten zu einem speziellen Thema ansprechen kann.

    Lieben Gruß

    Cornelia

    1. Claire Oberwinter
      29. März 2017

      Hallo Cornelia,

      toll, wenn ich dir mit dem Artikel helfen konnte! Dann wünsche ich dir viel Erfolg mit den News Feed-Zielgruppen und hoffe, dass sich die Interaktionen dadurch bei dir steigern lassen.

      Liebe Grüße
      Claire

  2. 29. März 2017

    Liebe Claire

    Das ist echt eine coole Funktion, von der ich noch nie gehört hatte.
    Herzlichen Dank für den tollen Artikel dazu, ich werde das demnächst testen!

    Herzliche Grüsse aus der Schweiz
    Claudia

    1. Claire Oberwinter
      29. März 2017

      Dann wünsche ich dir viel Erfolg beim Testen!

      Liebe Grüße zurück
      Claire

  3. Isabelle
    29. März 2017

    Hallo liebe Claire!

    Vielen Dank für den tollen Artikel! Etwas ist mir jedoch unklar: Wie stellt Facebook die Interessen der Menschen fest? Müssen sie das nicht irgendwo aktiv angeben? Und was, wenn sie das nicht tun? Funktioniert diese Methode dann nicht, oder stellt Facebook die Interessen anhand anderer Parameter fest?

    Herzlichen Dank und ganz liebe Grüße,
    Isabelle

    1. Claire Oberwinter
      29. März 2017

      Hallo Isabelle,

      Facebook stellt u.a. anhand deines Verhaltens, aber auch aufgrund deiner Angaben im Profil ein Interessenprofil von dir zusammen. Wenn du also bspw. sehr viele Seiten likst, die mit Elternschaft zu tun haben, ordnet Facebook dir das Interesse „Kinder“ o.ä. zu. Und wenn du in deinem Profil angibst „Beruf: Mutter“ ist das für Facebook auch ein Indiz, dass du dich für Elternthemen interessierst und wird dir Anzeigen und Beiträge, die mit diesem Interesse bei der News Feed-Zielgruppe arbeiten, verstärkt anzeigen.

      Ich hoffe, dass das deine Fragen ausreichend beantwortet 🙂 Ansonsten frag gerne noch einmal nach, wenn etwas unklar geblieben ist.

      Liebe Grüße
      Claire

  4. 29. März 2017

    Hallo Claire – ab wieviel Fans ist das von Interesse? Ich habe fast 100. Also eh nicht so viel bisher. Vielen Dank für Deine Einschätzung. D Kerstin Frei von Lebenskunst ab der Lebensmitte

    1. Claire Oberwinter
      30. März 2017

      Hallo Kerstin,

      genau kann ich es dir nicht sagen, aber es macht vor allem bei großen Seiten ab mehreren hundert oder tausend Fans Sinn. Ich selber habe etwas über 500 Fans und werde es auch mal ausprobieren. Ich denke aber, dass der Effekt bei deinen 100 Fans noch nicht sonderlich groß sein wird.

      Liebe Grüße
      Claire

  5. 3. April 2017

    Bei meiner Seite taucht die Bearbeitungsleiste „Allgemein“ unter Einstelungen nicht auf.. bei einer anderen Seite von mir schon.. woran kann das liegen?

    1. Claire Oberwinter
      3. April 2017

      Hallo Silke,

      das kann eigentlich nur ein technisches Problem sein, denn eigentlich hat jede Seite diesen Bereich. Du kannst es ja mal als Problem bei Facebook melden.

      Liebe Grüße
      Claire

Kommentar verfassen

Kostenloser* Mini-Kurs

In 10 Schritten zu deinem perfekten Facebook Post


Du lernst: 

  • Was du wissen musst, bevor du deinen perfekten Facebook Post erstellen kannst
  • Welche Themen für deinen Wunschkunden relevant sind und ihm einen Mehrwert bieten
  • Wie du einen Post erstellst, der optisch und textlich ansprechend und dabei auch authentisch ist
  • Welche Tipps und Tricks es beim Einstellen von Beiträgen gibt, die dir die tägliche Arbeit mit Facebook erleichtern

Nach dem Ende des Kurses erhältst du von mir meinen Newsletter (ca. 1 Mal wöchentlich) mit Facebook Tipps, Hinweisen zu Veranstaltungen und Angeboten
(Abmeldung jederzeit möglich).

* Für den Mini-Kurs selber wird kein Geldbetrag fällig. Du "zahlst" lediglich mit der Angabe deiner Daten (E-Mail und Vorname).

x
%d Bloggern gefällt das:

Ich nutze auf dieser Website Cookies, Analytics & Tracking-Tools zur Reichweitenmessung. Wenn du hier weiter bleibst, stimmst Du dieser Nutzung zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen