Kundentermine auf Facebook vereinbaren und mit Google-Kalender synchronisieren

Termine mit Kunden auf Facebook vereinbaren und mit deinem Google Kalender synchronisieren – so geht’s!

Als ich vor Kurzem mal wieder durch die ganzen Einstellungen meiner Facebook-Seite „gewandert“ bin, habe ich eine neue Funktion entdeckt: Ich konnte meinen Google-Kalender mit Facebook verknüpfen und Termine mit Kunden über Privatnachricht vereinbaren, die dann automatisch im Google-Kalender gespeichert werden.

Ich finde solche neuen Funktionen, die echten Mehrwert liefern, richtig toll und deswegen möchte ich dir heute eine Schritt-für-Schritt-Anleitung mitgeben, mit der du auch deinen Google-Kalender mit Facebook verbinden und dann deine Kundentermine dort vereinbaren kannst. Los geht’s!

Voraussetzungen

Die Voraussetzung, um das machen zu können ist natürlich einerseits, dass du ein Google-Konto hast, denn (derzeit) kann nur der Google-Kalender mit Facebook verknüpft werden (und kein anderer wie z.B. iCal oder Outlook). Was auch, zumindest für die Vereinbarung von Kundenterminen, nötig ist, sind die Dienstleistungen auf deiner Facebook-Seite. Du musst also den Reiter „Dienstleistungen“ bei dir auf der Seite aktiviert haben und es müssen auch Dienstleistungen dort hinterlegt sein.

Schritt-für-Schritt-Anleitung

Schritt 1: Google-Kalender mit Facebook verknüpfen

Als erstes musst du deinen Google-Kalender mit deiner Facebook-Seite verbinden. Dazu klickst du auf Einstellungen > Kalendereinstellungen auf deiner Seite und durchläufst folgende Schritte:

 

Facebook Seiteneinstellungen -Kalendereinstellungen
Als erstes rufst du auf deiner Facebook-Seite die Seiten Einstellungen > Kalendereinstellungen auf.

 

Google-Kalender mit Facebook-Seite verbinden
Klickst du auf „Google-Kalender“ öffnet sich ein neues Fenster. Klicke nun „Weiter“, um deinen Google-Kalender mit deiner Facebook-Seite zu verbinden.

 

Google-Konto auswählen, um Facebook-Seite mit Google-Kalender zu verbinden
Im nächsten Schritt wählst du das Google-Konto aus, das du mit deiner Facebook-Seite verbinden möchtest bzw. fügst ein anderes Konto, das nicht angezeigt wird, hinzu.

 

Google-Konto bestätigen, um Facebook-Seite mit Google-Kalender zu verbinden
Dann musst du noch bestätigen, dass du auch wirklich das Google-Konto mit deiner Facebook-Seite verbinden möchtest und dann….

 

Verknüpfter Google-Kalender auf Facebook-Seite
… ist dein Google-Kalender mit deiner Facebook-Seite verknüpft und du kannst noch entscheiden, ob auf Facebook vereinbarte Termine automatisch in deinem Google-Kalender eingetragen werden sollen (was ich dir empfehle).

 

Jetzt ist alles so vorbereitet, dass du Termine mit deinen Kunden vereinbaren kannst, die dann auch in deinem Google Kalender landen. Dort ist nämlich jetzt eine eigene Kategorie für deine Facebook-Termine hinterlegt:

 

Facebooyk-Termine in deinem Google-Kalender

 

Schritt 2: Termine mit deinen Kunden vereinbaren

So, für diesen Blogpost habe ich mal einen Termin mit mir selber vereinbart. 😉 Ich habe mir mit meinem privaten Profil eine Nachricht an meine Seite geschrieben, um jeden Schritt genau beschreiben zu können. Wenn dir also ein Kunde schreibt, hast du die Möglichkeit, mit ihm einen Termin zu vereinbaren.

 

Facebook - Kundentermine vereinbaren in einer Privatnachricht
Wenn du im Text einen Wochentag oder eine sonstige Zeitangabe machst, gibt Facebook dir automatisch die Option, einen Termin zu erstellen. Ansonsten kannst du diese Funktion auch unten rechts auswählen.

 

Kundentermine auf Facebook vereinbaren - Dienstleistung und Termin auswählen
Dort klickst du dann drauf und kannst im nächsten Schritt die Dienstleistung auswählen, die gebucht werden soll, und natürlich auch das Datum und die Uhrzeit festlegen.

 

Hast du im vorherigen Schritt auf „Termin erstellen“ geklickt, ist er nun erstellt und bestätigt.

 

Beim Klick auf „Detailansicht“ kannst du dir nun den Termin genau anschauen und Notizen hinzufügen oder den Termin absagen.

 

Auch dein Kunde erhält eine Detailansicht und kann sich dort die Firmeninfos anschauen und auch den Termin absagen.

 

Bestätigter Kundentermin von Facebook in Google-Kalender
Im Google-Kalender ist dieser Termin nun auch eingetragen.

 

Schritt 3: Termine verwalten

Nun hast du mit deinem Kunden einen Termin vereinbart, der auch bestätigt und in deinem Google Kalender ist, vereinbart. Wenn du diesen Termin verwalten möchtest, klickst du einfach ob in der Menüleiste deiner Facebook-Seite auf Termine und siehst dann den bestätigten Termin, aber auch z.B. vergangene Termine:

 

Bestätigte Kundentermin auf Facebook verwalten

 

Wenn du dahinter auf das Messenger-Symbol klickst, wirst du sofort wieder in die entsprechende Privatnachricht geleitet und kannst dir dort erneut die Details anschauen bzw. den Termin absagen, falls du ihn doch nicht wahrnehmen kannst. Der Absage kannst du dann auch noch einen Text hinzufügen:

 

Facebook - Kundentermin absagen

 

Dein Kunde bekommt dann diese Nachricht mit der Absage und auch bei dir ist der Termin als Absage gekennzeichnet (und aus deinem Google-Kalender verschwindet der Termin dann auch wieder):

 

Abgesagter Kundentermin in Facebook Privatnachricht

 

Natürlich kannst du den Termin auch in deinem Google-Kalender ändern. Diese Änderungen dort wirken sich jedoch nicht auf die Terminverwaltung in deinem Facebook-Konto aus. Wenn du den Termin also absagen möchtest, mache dies von Facebook aus, nicht von deinem Google-Kalender.

Fazit

Ich persönlich finde diese neue Funktion sehr toll und praktisch. Ich hatte, wie oben schon erwähnt, nun tatsächlich schon den Fall, dass eine Kundin eine Beratung angefragt hat und ich den Termin mit ihr über Facebook festgelegt habe. Das hat mir einen Zwischenschritt erspart und ich finde es total praktisch, das nun mit Kunden so machen zu können.

Wenn ich noch einen Schritt weiterdenke, könnte ich nun eine Werbeanzeige erstellen und die Leute dazu bringen, mir eine Privatnachricht zu schreiben, um dort mit mir bspw. ein Kennenlerngespräch zu vereinbaren. Praktisch!

Also: Wenn du ohnehin viele Kundentermine in Privatnachrichten auf Facebook vereinbarst, solltest du diese Funktion unbedingt nutzen. Allerdings scheint es sie noch nicht für alle Seiten zu geben oder nur für Seiten, die im Facebook Business-Manager liegen (das konnte ich noch nicht herausfinden). Aber wenn du diese Funktion hast: Nutze sie, sie ist sehr hilfreich!

 

Wie ist deine Meinung zu dieser Funktion: sinnvoll, nicht sinnvoll? Wenn du sie hast, nutzt du sie? Wenn du sie nicht hast: Würdest du sie nutzen? Lass es mich gerne in einem Kommentar wissen!

Kommentar verfassen

Kostenloser* Mini-Kurs

In 10 Schritten zu deinem perfekten Facebook Post


Du lernst: 

  • Was du wissen musst, bevor du deinen perfekten Facebook Post erstellen kannst
  • Welche Themen für deinen Wunschkunden relevant sind und ihm einen Mehrwert bieten
  • Wie du einen Post erstellst, der optisch und textlich ansprechend und dabei auch authentisch ist
  • Welche Tipps und Tricks es beim Einstellen von Beiträgen gibt, die dir die tägliche Arbeit mit Facebook erleichtern

Nach dem Ende des Kurses erhältst du von mir meinen Newsletter (ca. 1 Mal wöchentlich) mit Facebook Tipps, Hinweisen zu Veranstaltungen und Angeboten
(Abmeldung jederzeit möglich).

* Für den Mini-Kurs selber wird kein Geldbetrag fällig. Du "zahlst" lediglich mit der Angabe deiner Daten (E-Mail und Vorname).

x
%d Bloggern gefällt das:

Ich nutze auf dieser Website Cookies, Analytics & Tracking-Tools zur Reichweitenmessung. Wenn du hier weiter bleibst, stimmst Du dieser Nutzung zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen